Titlebar

Bibliografische Daten exportieren
Literatur vom gleichen Autor
plus im Publikationsserver
plus bei Google Scholar

 

Synthesis of Group (lV) Transition Metal Complexes and their Applications as Catalysts for Ethylene Polymerization

URN zum Zitieren dieses Dokuments: urn:nbn:de:bvb:703-opus4-7910

Titelangaben

Ahmad, Khalil:
Synthesis of Group (lV) Transition Metal Complexes and their Applications as Catalysts for Ethylene Polymerization.
Bayreuth , 2010
( Dissertation, 2010 , Universität Bayreuth, Fakultät für Biologie, Chemie und Geowissenschaften)

Volltext

[img] PDF
Thesis_Ahmad.pdf - Veröffentlichte Version
Available under License Creative Commons BY 3.0: Namensnennung .

Download (4034Kb)

Abstract

The aim of the project included the synthesis and characterization of new group (IV) metal complexes and their applications as catalysts in homogeneous ethylene polymerization reactions. For this purpose, different types of organic compounds and their group (IV) metal complexes were synthesized and tested for ethylene polymerization after activation with MAO. The first part of this work describes the synthesis of symmetric and asymmetric metallocene dichloride complexes bearing bulky alkoxy substituents on indenyl moieties and the investigation of their potential as ethylene polymerization catalysts. Indenyl compounds bearing bulky alkoxy substituents can be prepared by refluxing phenol or naphthol derivatives with w-bromo-1-indenylalkanes and potassium carbonate in the presence of catalytic amounts of 18-crown-6 in acetone. They can be prepared in better yields by the reaction of w-bromo-1-phenoxyalkanes with indenyl lithium. Symmetric metallocene dichloride complexes were synthesized by deprotonating the alkoxy substituted indenyl compounds with n-butyllithium followed by the reaction with metal tetrachlorides. Asymmetric metallocene dichloride complexes were synthesized by deprotonating alkoxy substituted indenyl compounds with n-butyllithium followed by the reaction with indenyl zirconium trichloride. The second part of this work deals with the synthesis of bis (indenyl) zirconium dichloride complexes bearing bulky 9-methyl fluorenyl substituents. 9-Methyl fluorenyl substituted indenyl compounds can be synthesized by the reaction of w-bromo-1-indenylalkanes with the lithium salt of 9-methyl fluorene. The reaction of zirconium tetrachloride with the lithium salts of the substituted indenyl compounds afford the bis (indenyl) zirconium dichloride complexes in good yields. Asymmetric chelating diamide complexes of titanium and zirconium were also synthesized and tested for ethylene polymerization as a part of the project. Reaction of the desired aniline with an appropriate dibromoalkane compound affords the N-substituted bromoalkyl aniline derivative which can react with tertiary butyl amine to yield the desired asymmetric diamine compound. Deprotonation of the diamine compounds with n-butyllithium followed by the reaction with titanium tetrachloride or zirconium tetrachloride yields the desired chelating diamide complexes. Titanium and zirconium complexes with a Schiff base derivative of 2-(2-aminophenyl)benzothiazole were also synthesized. The reaction of 2-(2-aminophenyl)benzothiazole with benzaldehyde yields its Schiff base derivative which can react with titanium tetrachloride or zirconium tetrachloride to afford the desired complexes. The above mentioned complexes were used for homogeneous ethylene polymerization after activation with MAO (M:Al = 1:2000). The alkoxy substituted metallocene catalysts showed good to moderate activities which depend on the length of the bridging alkylidene chain between alkoxy group and indenyl ligand of the zirconocene dichloride complex as well as the steric bulk of the alkoxy substituent. The activity maximum (27467 kg PE/mol cat. h) was found for a chain length of four carbon atoms. Further increase or decrease in the chain length resulted in a decrease of activity. The decrease of steric bulk at the phenoxy group also resulted in a decrease of activity. The 9-methyl fluorenyl substituted metallocene catalysts showed good activities towards ethylene polymerization. The catalyst with butylidene bridge between 9-methyl fluorenyl group and indenyl ligand showed the maximum activity (15786 kg PE/mol cat. h). The activated asymmetric chelating diamide complexes of titanium and zirconium (M:Al = 1:1000) showed low activities. The complex bearing bulky isopropyl groups at the aniline moiety showed the highest activity (263 kg PE/mol cat. h). The activity decreased by decreasing the steric bulk at the aniline moiety. Titanium and zirconium complexes of the Schiff base derivative of 2-(2-aminophenyl) benzothiazole also showed low activities (432 and 276 kg PE/mol cat. h) after activation with MAO (M:Al = 1:2000). A possible reason for the low activity could be the coordination of the sulphur atom to the active species. The symmetric alkoxy substituted metallocene catalysts produced polyethylenes of lower melting points, melting enthalpies, crystallinities and viscosity average molecular weights (112.9 J/mol, 126 °C, 0.39 and 270000 g/mol than their asymmetric analogues (155.3 J/mol, 137.2 °C, 0.54 and 420000 g/mol). The polyethylenes produced by 9-methyl fluorenyl substituted metallocene catalysts are of medium melting points, melting enthalpies and crystallinities (142 J/mol, 129.3 °C and 0.49). The polyethylenes produced by the asymmetric chelating diamide catalysts have medium melting points but low melting enthalpies and crystallinities (137.8 J/mol, 116.5 °C and 0.44).

Abstract in weiterer Sprache

Ziel dieser Arbeit war die Synthese und Charakterisierung neuer Gruppe IV- Übergangsmetallkomplexe und die Untersuchung ihrer katalytischen Eigenschaften hinsichtlich der homogenen Polymerisation von Ethen. Dazu wurde eine Reihe verschiedener Ligandvorstufen und deren Metallkomplexe hergestellt und nach Aktivierung mit MAO für die Polymerisation von Ethen getestet. Der erste Teil dieser Arbeit befasst sich mit der Synthese symmetrischer und asymmetrischer Metallocenkomplexe mit sterisch anspruchsvollen Alkoxy- substituierten Indenyl-Einheiten und die Untersuchung ihrer katalytischen Eigenschaften. Diese substituierten Indenyle können einfach durch die Umsetzung von w-Brom-1-Indenalkanen in siedendem Phenol oder Naphthol mit Kaliumcarbonat und katalytischen Mengen 18-Krone-6 in Aceton hergestellt werden. Höhere Ausbeuten können durch die Umsetzung von w-Brom-1-Phenoxyalkanen mit Indenyllithium erreicht werden. Die Darstellung der symmetrischen Koordinationsverbindungen erfolgte durch Deprotonierung der Indenylverbindungen mit n-BuLi und anschließender Umsetzung mit den entsprechenden Metalltetrachloriden. Die Darstellung der asymmetrischen Komplexe erfolgte nach Deprotonierung durch die Umsetzung mit Indenylzirkoniumtrichlorid. Der zweite Teil der Arbeit beschreibt die Synthese von Bis(indenyl)zirkoniumkomplexen mit sterisch anspruchsvollen 9-Methyl-fluorenyl Substituenten. Diese können durch die Reaktion von w-Brom-1-Indenylalkanen und dem Lithiumsalz des 9-Methylfluorens erzeugt werden. Die Darstellung der Koordinationsverbindungen mit Zirkoniumtetrachlorid aus den entsprechenden Lithiumsalzen der substituierten Indenyle erfolgte in guten Ausbeuten. In einem weiteren Kapitel wurden asymmetrische chelatisierende Diamid- verbindungen und deren Koordinationsverbindungen mit Titan und Zirkonium dargestellt und hinsichtlich der Polymerisation von Ethen untersucht. Die Reaktion eines Anilins mit dem entsprechenden Dibromalkan die N-substituierten Bromalkylaniline, welche mit t-Butyl-Amin zum gewünschten asymmetrischen Diamin umgesetzt werden können. Nach Deprotonierung mit n-BuLi und Reaktion mit Titan- bzw. Zirkoniumtetrachlorid wurden die Diamid-Chelatkomplexe erhalten. Es wurden auch Titan- und Zirkoniumkomplexe mit einem 2-(2-Aminophenyl)benzthiazol-derivat hergestellt. Die Schiff-Base Reaktion von 2-(2-Aminophenyl)benzthiazol mit Benzaldehyd ergab die gewünschte organische Verbindung, welche mit Titan- bzw. Zirkoniumtetrachlorid komplexiert wurde. Die hier erwähnten Komplexe wurden mit MAO (M:Al = 1:2000) aktiviert und zur katalytischen Polymerisation von Ethen getestet. Metallocenkomplexe mit Alkoxy Substituenten wiesen mittlere bis hohe Aktivitäten auf. Diese waren erheblich von der Länge der verbrückenden Alkylkette und dem sterischen Anspruch des Substituenten abhängig. Das Maximum der Aktivität lag bei einer Alkylkettenlänge von 4 Kohlenstoffatomen (27467 kg PE/mol cat. h). Alle Komplexe mit längeren oder kürzeren Ketten wiesen geringere Aktivitäten auf. Der sterische Anspruch der Substituenten verhielt sich indirekt proportional zu den gefundenen Aktivitäten. Komplex 42 hatte mit 15786 kg PE/mol cat. h die höchste Aktivität dieser Substitutionsreihe. Die asymmetrischen Amidkomplexe von Titan und Zirkonium (M:Al = 1:1000) zeigten geringere Aktivitäten. Der Komplex mit Isopropylgruppen am Anilinfragment zeigte die höchste Aktivität dieser Reihe (263 kg PE/mol cat. h). Die Titan- und Zirkoniumkomplexe mit dem Schiff-Base Derivat 2-(2-Aminophenyl)benzthiazol wiesen geringe Aktivitäten auf (432 und 276 kg PE/mol cat. h), vermutlich aufgrund der Koordination des Schwefels an der Metall. Die Polymere der Metallocenkomplexe mit Alkoxysubstituenten hatten in der Regel niedrige Schmelzpunkte, Schmelzenthalpien, Kristallinitätsgrade und Molekulargewichte. Für die symmetrischen Komplexe ergaben sich beispielsweise 112.9 J/mol, 126 °C, 0.39 und 270000 g/mol, für die asymmetrischen Komplexe beispielsweise 155.3 J/mol, 137.2 °C, 0.54 und 420000 g/mol als experimentell gefundene Werte. Die 9-methylfluorenyl substituierten Metallocenkomplexe erzeugten Polyethylene mit mittleren Schmelzpunkten, aber niedrigen Schmelzenthalpien und Kristallinitätsgraden (142 J/mol, 129.3 °C und 0.49. Die asymmetrischen Diamidkomplexe erzeugten PE mit mittleren Schmelzpunkten aber niedrigen Enthalpien und Kristallinitätsgraden (137.8 J/mol, 116.5 °C und 0.44).

Weitere Angaben

Publikationsform: Dissertation (Ohne Angabe)
Keywords: Polyolefine; Übergangsmetall; Katalysator; Komplexe; Polymerisation; transition metal complexes; catalysts; polymerization; olefins; ethylene
Themengebiete aus DDC: 500 Naturwissenschaften und Mathematik > 540 Chemie
Institutionen der Universität: Fakultäten > Fakultät für Biologie, Chemie und Geowissenschaften > Fachgruppe Chemie
Fakultäten
Fakultäten > Fakultät für Biologie, Chemie und Geowissenschaften
Sprache: Englisch
Titel an der UBT entstanden: Ja
URN: urn:nbn:de:bvb:703-opus4-7910
Eingestellt am: 25 Apr 2014 08:55
Letzte Änderung: 25 Apr 2014 08:56
URI: https://epub.uni-bayreuth.de/id/eprint/362