Titlebar

Bibliografische Daten exportieren
Literatur vom gleichen Autor
plus im Publikationsserver
plus bei Google Scholar

 

Material characterization of an engineered spider silk protein and conception of a process for its biomimetic spinning

URN zum Zitieren dieses Dokuments: urn:nbn:de:bvb:703-epub-1842-2

Titelangaben

Keerl, David:
Material characterization of an engineered spider silk protein and conception of a process for its biomimetic spinning.
Bayreuth , 2015 . - XIII, 164 S.
( Dissertation, 2014 , Universität Bayreuth, Fakultät für Ingenieurwissenschaften)

Volltext

[img] PDF
Dissertation DK_final_publication_online_komprimiert.pdf - Veröffentlichte Version
Available under License Creative Commons BY 3.0: Namensnennung .

Download (10Mb)

Abstract

Spinnenseide produziert von Radnetzspinnen bietet durch seine Kombination aus mechanischer Stärke und Dehnbarkeit eine Vielzahl an Möglichkeiten für den Einsatz in technischen Anwendungen. In dieser Arbeit wurden künstliche Fasern zum allerersten Mal in einem rein wässrigen biomimetischen Prozess aus dem rekombinanten Spinnenseidenprotein (AQ)24NR3 hergestellt und charakterisiert. Der Einfluss von Lösungseigenschaften (Konzentration, Viskosität und Stabilität), Prozessparameter (Ionenaustausch und Wasserentfernung) und Spinnbedingungen (Spinngeschwindigkeit und Feuchte) auf Faserherstellung und -eigenschaften wurden systematisch untersucht. Zusammengefasst liefert diese Arbeit wichtige Erkenntnisse zur Herstellung konzentrierter rekombinanter Spinnenseidenlösungen und wie die Herstellung von Fasern aus diesen Lösungen durch die Prozessparameter beeinflusst und kontrolliert werden kann. Die Ergebnisse dieser Arbeit geben auch einen Einblick in die Unterschiede zwischen künstlicher und natürlicher Spinnenseidenlösung und -fasern, und liefern somit wichtige Erkenntnisse für zukünftige Ansätze zur Herstellung von Fasern aus wässrigen Lösungen mit mechanischen Eigenschaften vergleichbar zur natürlichen Seide.

Abstract in weiterer Sprache

Spider silk produced by orb-weaving spiders offers a large variety of technical applications due to its combination of mechanical strength and extensibility. In this work, artificial fibers - for the first time produced in an all-aqueous biomimetic process - from the recombinant spider silk protein (AQ)24NR3, which is based on the sequence (except the NRN-domain) of the dragline silk protein eADF3 of the European garden spider A. diadematus, are characterized. The influence of silk spinning dope properties (silk concentration, viscosity and solution stability), processing parameters (ion exchange and water removal) and spinning conditions (silk spinning speed and humidity) on fiber production and properties are systematically studied. Overall, this work provides information about the preparation of concentrated recombinant spider silk solutions and how the production of fibers from these solutions may be affected and controlled by varying processing parameters. The results reveal insights into the differences between artificial and native silk solutions and fiber, providing essential knowledge for future approaches to produce fibers from an all aqueous solution with mechanical properties comparable to native silk fibers.

Weitere Angaben

Publikationsform: Dissertation (Ohne Angabe)
Keywords: Spinnenseide; Bionik; Spinnprozess; Material Charakterisierung
Themengebiete aus DDC: 600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften > 620 Ingenieurwissenschaften
Institutionen der Universität: Fakultäten
Fakultäten > Fakultät für Ingenieurwissenschaften
Fakultäten > Fakultät für Ingenieurwissenschaften > Lehrstuhl Biomaterialien
Sprache: Englisch
Titel an der UBT entstanden: Ja
URN: urn:nbn:de:bvb:703-epub-1842-2
Eingestellt am: 23 Jan 2015 09:29
Letzte Änderung: 23 Jan 2015 09:29
URI: https://epub.uni-bayreuth.de/id/eprint/1842