Titlebar

Bibliografische Daten exportieren
Literatur vom gleichen Autor
plus im Publikationsserver
plus bei Google Scholar

 

"Kwa Raha Zangu" - Zu meinem Vergnügen. Modern Taarab: Aufführungspraxis und Bezüge zum Alltag

URN zum Zitieren dieses Dokuments: urn:nbn:de:bvb:703-opus-7518

Titelangaben

Kolbusa, Stefanie:
"Kwa Raha Zangu" - Zu meinem Vergnügen. Modern Taarab: Aufführungspraxis und Bezüge zum Alltag.
Bayreuth , 2007
( Dissertation, 2007 , Universität Bayreuth, Sprach- und Literaturwissenschaftliche Fakultät)

Volltext

[img] PDF
Dissertation_Kolbusa.pdf - Veröffentlichte Version
Available under License Creative Commons BY 3.0: Namensnennung .

Download (10Mb)

Abstract

In ihrer Dissertation beschäftigt sich Stefanie Kolbusa mit einem Musikgenre, genannt taarab. Taarab, zumeist auf Swahili gesungene Lieder, ist an der ostafrikanischen Küste weit verbreitet und hat eine lange (mindestens hundertjährige) Tradition. Der Fokus dieser Arbeit liegt auf dem modern taarab, einem rezenten Subgenre des taarab. Anliegen dieser Arbeit ist es, die bisher vorherrschende textliche Analyse von taarab-Liedern durch eine kontextuelle, auch Aufführungspraxis und kommunikative Funktion berücksichtigend, zu erweitern, um der breiten Bedeutungsvaribilität der Lieder gerecht zu werden. Vor allem soll damit die Bedeutung, die die Lieder für die Rezipienten haben, erfasst werden. Zudem sind die Texte der taarab-Lieder nie fix und können immer wieder nicht nur interpretiert, sondern auch mit anderer Bedeutung belegt werden. Da die Lieder Kommunikationsmedium sind, können sie nicht losgelöst vom Alltag der Akteure verstanden werden. Aus diesem Grund wird die Aufführungspraxis und der Bezug zum Alltag der Akteure betrachtet. Den theoretischen Hintergrund der Arbeit stellen daher Theorien über Performanz und populäre Kultur dar, die im Kontext dieser Arbeit auch theoretisch erweitert und fortgeführt werden. Diese werden angesichts der Resultate dieser Forschung erweitert.

Abstract in weiterer Sprache

In her doctoral thesis Stefanie Kolbusa deals with the music genre taarab. Taarab consists predominantly of Swahili songs and is wildly spread along the East African Coast. It has a long tradition of more than a century. The focus of the thesis lies on modern taarab, a subgenre of taarab. The main concern of this thesis is to broaden the prevailing textual analysis of taarab songs to encompass a contextual, performative and communicative one. This approach embraces the variability of the meaning of the songs and their importance for the recipients. Key to a contextual understanding of taarab songs is an appreciation that the text of taarab songs is never fixed and that it can both be constantly reinterpreted and be allocated with different meaning depending on the circumstances. Due to their communicative function, the songs can only be understood with knowledge of the daily life of the participants. For this reason the performance of the songs and relation to the daily life of the participants is considered. The theoretical background of this thesis is therefore formed by performance theories and theories of popular culture. As a result of this research these theories are expanded.

Weitere Angaben

Publikationsform: Dissertation (Ohne Angabe)
Keywords: Taarab; Swahili; Massenkultur; Performativität <Kulturwissenschaften>; Geschlechterforschung; Mipasho; Alltagskultur; Kommunikation; Taarab; Swahili; Popular Culture; Performance; Gender Studies
Themengebiete aus DDC: 800 Literatur > 890 Andere Literaturen
Institutionen der Universität: Fakultäten > Sprach- und Literaturwissenschaftliche Fakultät
Fakultäten
Sprache: Deutsch
Titel an der UBT entstanden: Ja
URN: urn:nbn:de:bvb:703-opus-7518
Eingestellt am: 25 Apr 2014 11:19
Letzte Änderung: 25 Apr 2014 11:19
URI: https://epub.uni-bayreuth.de/id/eprint/631