Titlebar

Bibliografische Daten exportieren
Literatur vom gleichen Autor
plus im Publikationsserver
plus bei Google Scholar

 

Chaos in the Cosmos: The Play of Contradictions in the Music of Katamari Damacy

URN zum Zitieren dieses Dokuments: urn:nbn:de:bvb:703-opus-9031

Titelangaben

Reale, Steven B.:
Chaos in the Cosmos: The Play of Contradictions in the Music of Katamari Damacy.
In: Act - Zeitschrift für Musik & Performance. Bd. 2011 (2011) Heft 2 . - S. 2-22.
ISSN 2191-253X

Volltext

[img] PDF
ACT2011_02_Reale.pdf - Veröffentlichte Version
Available under License Creative Commons BY 3.0: Namensnennung .

Download (956Kb)

Abstract

Auf den ersten Blick ist Katamari Damacy (Namco, 2004) ein simples und heiteres Computerspiel. Dennoch steckt es voller thematischer Verwicklungen und Komplikationen, die eine Reihe von ethischen und ästhetischen Fragen aufwerfen, beispielsweise die Beziehung von Kindheit und Schrecken, zwischen Vater und Sohn sowie von digital und analog; darüber hinaus werden all die Verwicklungen, die diese Paarungen bestimmen, geschickt von der Musik des Spiels unterstrichen. Der Artikel spürt einem musikalischen Thema nach, welches als idee fixe des Spiels fungiert und im Verlauf mehrerer Levels des Spiels musikalisch umgestaltet wird. Weil die Musik das Potenzial besitzt die Spielerperformance zu beeinflussen, kann selbst non-diegetische, nicht-dynamische Computerspielmusik tiefgreifend andere Funktionen haben als non-diegetische Filmmusik.

Abstract in weiterer Sprache

At first glance, Katamari Damacy (Namco, 2004) is a simple and cheery video game. Yet the game is full of thematic complexities and complications, which raise a number of ethical and aesthetic problems, including the relationships between childhood and terror, father and son, and digital and analog; furthermore, the complexities governing each of these pairs are cleverly underscored by the game’s music. The article traces a musical theme that serves as the game’s idée fixe which is transformed in the music across several of the game’s levels. Because the music has the potential to affect player performance, even non-diegetic, non-dynamic video game music can serve profoundly different functions than non-diegetic film music.

Weitere Angaben

Publikationsform: Artikel in einer Zeitschrift
Keywords: Computerspiele; Musikwissenschaft; Katamari Damacy; Game studies; idee fixe
Themengebiete aus DDC: 700 Künste und Unterhaltung > 780 Musik
Institutionen der Universität: Fakultäten
Fakultäten > Sprach- und Literaturwissenschaftliche Fakultät
Forschungseinrichtungen > Forschungsstellen > Forschungsinstitut für Musiktheater - FIMT
Forschungseinrichtungen
Forschungseinrichtungen > Forschungsstellen
Sprache: Englisch
Titel an der UBT entstanden: Ja
URN: urn:nbn:de:bvb:703-opus-9031
Eingestellt am: 25 Apr 2014 08:23
Letzte Änderung: 02 Okt 2014 10:15
URI: https://epub.uni-bayreuth.de/id/eprint/321